Angst, Phobien und Panikattacken

Angst Phobien Panik Panikattacken - NOMAX Hypnose

Angst, Phobien und Panikattacken: Hypnose Therapie

Angst, Phobien und Panikattacken sind klassische Probleme, die äusserst erfolgreich mit der Hypnosetherapie behandelt werden können. Grundsätzlich sind diese Reaktionen nicht per se schlecht – ganz im Gegenteil. Diese Reaktionen sind eine Instinktreaktion auf potentielle Gefahren. In diesen Situationen kann ein Rationalisieren kostbare Sekunden kosten.

Ich möchte an dieser Stelle gerne ein Beispiel zur Veranschaulichung geben. Ein Wanderer stösst auf eine Schlange. Die Reaktion ist Angst, eventuell sogar regelrechte Panik. Der Mensch springt entsetzt vom Weg und bringt sich in Sicherheit. Würde er das Ganze rationalisieren, also eventuell überlegen, ob es sich überhaupt um eine Giftschlange handelt, ob seine Schuhe dem Biss standhalten, oder ob sie ihn schon gesehen hat, ob er lieber nach rechts oder links wegspringt, etc., dann würden kostbare Sekunden verloren gehen und er würde höchstwahrscheinlich gebissen werden.

Diese Instinkte sind also für unser Überleben wichtig und sinnvoll. Durch den Adrenalin-Ausstoss und das Ausschalten bewusster Überlegungen werden zudem ungeahnte Kräfte freigesetzt. Wir sind stärker, schneller und geschickter, als wir normalerweise sind.

In dieser Gefahrensituation gibt es 3 Typen von möglichen Reaktionen:

  • Kämpfen
  • Fliehen
  • Tot stellen

Beispiele von Angst, Phobien und Panikattacken

Diese treten im Idealfall passend zu jeder Situation auf und können Leben retten. Ich gebe mal ein paar einfache Beispiele:

  • Es gibt Menschen, die sich bei einer Panikattacke nicht mehr bewegen können. Sie erstarren vor Angst oder anders gesagt, sie stellen sich tot.

Dies ist ein Überlebensmechanismus, wenn eine Flucht nicht mehr möglich, und ein Kampf aufgrund der Überlegenheit des Gegners nicht sinnvoll ist.

Trifft man z.B. bei einer Foto Safari auf ein wildes Tier, etwa einen Löwen, so bringt davonlaufen nichts, man ruft nur den Jagdinstinkt der Raubkatze hervor. Kämpfen ist offensichtlich zwecklos, wenn man keine geeignete Waffe hat. Das Beste ist stehenbleiben, nicht reizen und hoffen, dass der Bauch des Löwen voll ist.

  • Es gibt Menschen, welche Angst haben und davon laufen: Sie fliehen vor etwas.

Bei der gleichen Foto-Safari treffen sie auf eine alte oder verletzte Hyäne. In 10 Metern sehen Sie einen Baum mit ausladenden und gut zu erkletternden Ästen. Es ist sinnvoll die Flucht zu ergreifen und sich auf den Baum zu retten.

  • Es gibt Menschen, die in einer verängstigten Situation übermässig stark reagieren, laut werden und sich sehr auffällig verhalten. Diese Person ist bereit zu kämpfen.

Viele Tiere haben vor uns mehr Angst, als wir vor ihnen, in diesem Fall sind Drohgebärden und Krachmachen ein guter und sinnvoller Instinkt, um Gefahren abzuwehren um potentielle Gegner zu verscheuchen.

So weit so gut. Bei vielen Menschen sind allerdings diese Reaktionen nicht mehr den tatsächlichen Gefahren angemessen. Eine kleine Hausspinne in Mitteleuropa ist keine giftige Tarantel, die Blindschleiche im Garten ist keine hoch giftige schwarze Mamba. Der Zahnarzt keine echte Gefahr, der uns Schaden zufügen wird, ganz im Gegenteil.

Oft kommt es auch vor, dass die falsche Reaktion ausgelöst wird, dass man also erstarrt, wenn man besser weglaufen würde. Den Kampf sucht, wenn man besser ruhig bleiben würde usw.

Kurz gesagt: Unsere natürlichen Instinkte funktionieren nicht mehr und bringen uns im schlimmsten Fall sogar erst recht in Gefahr.

Es gibt verschiedene Arten von Ängsten, die mit der Hypnosetherapie sehr erfolgreich behoben werden können:

Obwohl erwachsene Menschen durch Ihre Lebenserfahrung eigentlich vor Situationen wie Prüfungen keine Angst haben sollten, können frühere Lebenssituation mit einer negativen Emotion verbunden sein, obwohl wir uns gar nicht mehr aktiv oder bewusst daran erinnern.

Die Hypnosetherapie hilft ausgezeichnet dabei, Situation in der Vergangenheit, die mit negativen Emotionen verknüpft sind, aufzuspüren, das Problem an der Wurzel zu lösen und positive Emotionen mit dem Aspekt, das die Angst auslöst, zu verbinden

Betroffene welche unter Angst, Phobien und Panikattacken leiden, leben in einem sehr ungemütlichen Zustand, der ihr Leben negativ beeinflusst.

Stelle Dir nun also vor, dass Du nach der Hypnose Therapie frei von Angst, Phobien und Panikattacken bist. Du musst nicht mehr ständig auf der Hut sein und kannst Dein Leben freier geniessen. Wie fühlt sich das an?

Verwandte Themen:

Was wird mit meiner Technik gemacht:

Deine Angst, die Phobie oder auch die Panikattacken, werden nicht als schlecht oder unmenschlich oder gestört dargestellt. Mit meiner Methode gehen wir gemeinsam den Ursachen für diese übertriebenen Reaktionen auf den Grund und lösen das Problem bei der Entstehung. Du bist die lästigen Panikattacken und Ängste los und kannst wieder frei durchatmen und Dein Leben geniessen! Meist erleben meine Kunden bereits nach der ersten Behandlung eine totale Befreiung ihrer Angst.

Wie kann Dir die Hypnose helfen?

Mit der Hypnose wird der tieferen Ursache für Deine Ängste auf den Grund gegangen. Wir finden heraus, weshalb Du Ängste hast und entfernen diese aus Deinem Alltag.

Ja - ich will angstfrei leben

Hier kannst Du einen Termin anfragen. Du gibst Deinen Namen, Deine Adresse und Deine bevorzugten Terminwünsche an. Anschliessend wirst Du eine definitive Terminbestätigung erhalten.

Rating: 4.4. From 7 votes.
Please wait...

Jetzt Termin buchen

Wird geladen ...