Angst vor Spinnen

Die weitverbreitete Angst vor Spinnen kann erfolgreich mit Hypnosetherapie behandelt werden!

Die Angst vor Spinnen – in der Fachsprache auch Arachnophobie (Arachne = Spinne, phobos = Angst) genannt - ist weltweit sehr weit verbreitet.

Von den meisten Menschen werden diese harmlosen Tiere als unangenehm und eklig empfunden. Bei einigen nimmt das Unbehagen jedoch eine krankhaft übersteigerte Form an. Die Betroffenen leiden unter Panikattacken mit den gängigen Symptomen wie z.B.

  • Schweissausbruch
  • Herzrasen
  • Beklemmungsgefühl
  • Atemnot / Hyperventilation
  • Übelkeit

Ursachen der Arachnophobie

Es gibt verschiedenen Ursachen, oft liegt auch die Kombination von mehreren Ursachen vor.

Zum einen weicht die Anatomie der Spinnen mit acht Beinen um einen runden Körper, oft haarigen Körper, deutlich von der vertrauten Säugetieranatomie ab. Sie bewegen sich ziemlich schnell und sind nicht einfach zu erwischen. Zudem sind vielen Spinnenarten natürlich auch giftig – im Extremfall sogar tödlich – so dass eine gewisse Angst und Respekt in diesen Fällen sogar als berechtigt gelten kann.

Eltern übertragen natürlich oft ihre eigene Angst vor Spinnen auf die Kinder. Wenn die Mutter beim Anblick einer harmlosen Spinne zitternd auf einen Stuhl springt, wird dies in der Regel von den kleinen Kindern kopiert – es handelt sich also sehr häufig um eine angelernte Angststörung.

Spinnenangst kann auch ein Hinweis auf tiefer liegende psychische Konflikte sein. So symbolisieren Spinnen im Unbewussten die Angst, “in ein Netz eingesponnen zu werden”, also ein fremd bestimmtes Leben zu führen. In diesem Zusammenhang spielt auch die Anatomie der Spinnen eine Rolle, denn sie sehen ein bisschen wie eine greifende Hand aus.

Hypnosetherapie als Hilfe bei Spinnenangst

Oft wird bei Arachnophobie eine sogenannte Konfrontationstherapie durchgeführt, d.h. der Patient wird mit dem Objekt seine Angst (Spinne) in körperlichen Kontakt gebracht. Das ist eine Möglichkeit. Wir fokussieren uns jedoch auf nachfolgende Alternative.

Eine hervorragende Alternative zur Konfrontationstherapie ist die Hypnose. Ihr Vorteil liegt darin, dass sie schneller Erfolg bringt und sich zudem kaum Erwartungsängste aufbauen, wie das bei der Konfrontationstherapie der Fall ist.

Mit Hilfe der Hypnose kann man die echten Ursachen der Angst feststellen und lösen diese Verknüpfungen auf. Unter Hypnose können die Betroffenen in sicherer Atmosphäre lernen, dass diese Tiere genauso entspannt zu betrachten sind, wie andere Tiere auch.

So habe ich schon vielen Menschen geholfen, dass Sie keine Angst vor Spinnen haben, ohne jemals eine Spinne zu berühren. Jetzt Termin buchen.

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...
Zusammenfassung
Arachnophobia - die Angst vor Spinnen | Hypnose ist bekannt um diese Angst loszuwerden
Artikelbezeichnung
Arachnophobia - die Angst vor Spinnen | Hypnose ist bekannt um diese Angst loszuwerden
Beschreibung
Wenn Du Angst vor Spinnen hast, dann kannst Du diese Angst ganz einfach mit Hypnose loswerden. Meist genügt 1 einzige Sitzung und Dein Problem ist gelöst.
Autor
Alain Gayret
Veröffentlich von
NOMAX Hypnose
Logo

Das könnte Dich auch interessieren

Angst vor der Zukunft

Misophonie – der Hass auf Geräusche

Sporthypnose: Deine persönlichen Grenzen sprengen

Angst vor dem Ausgelacht werden

Angst vor der Dunkelheit

Angst vor dem Überqueren von Brücken

Melde Dich jetzt auch gleich für den Hypnose-Newsletter an: Du wirst 7 Emails erhalten, wo die Hypnose und Hypnostherapie erklärt wird. Die 7 Emails enthalten folgendes:

  1. Was ist eigentlich "Hypnose"
  2. Das Bewusstsein
  3. Unterbewusstsein
  4. Zusammenfassung
  5. Kritischer Faktor
  6. Vorgespräch
  7. Hypnotische Induktion

7 Hypnose Emails erhalten

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"98315":{"name":"Main Accent","parent":-1}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default","value":{"colors":{"98315":{"val":"rgb(31, 27, 80)","hsl":{"h":245,"s":0.5,"l":0.21,"a":1}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"98315":{"val":"rgb(47, 138, 229)","hsl":{"h":210,"s":0.77,"l":0.54,"a":1}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"ecf12":{"name":"Main Accent","parent":-1},"c97ab":{"name":"Main Accent Light","parent":"ecf12","lock":{"saturation":1,"lightness":1}}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"ecf12":{"val":"rgb(241, 90, 35)"},"c97ab":{"val":"rgb(251, 144, 111)","hsl_parent_dependency":{"h":14,"l":0.71,"s":0.95}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"ecf12":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}},"c97ab":{"val":"rgb(111, 181, 252)","hsl_parent_dependency":{"h":210,"s":0.95,"l":0.71}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Kostenlos Anmelden

Du willst selbst herausfinden, ob und wie gut Du hypnotisierbar bist?
Dann mach jetzt den kostenlosen Selbsttest und finde es in ein paar Minuten selbst heraus!

__CONFIG_colors_palette__{"active_palette":0,"config":{"colors":{"8f594":{"name":"Main Accent","parent":-1},"7e3b5":{"name":"Main Accent Light","parent":"8f594","lock":{"saturation":1,"lightness":1}}},"gradients":[]},"palettes":[{"name":"Default Palette","value":{"colors":{"8f594":{"val":"var(--tcb-color-1)"},"7e3b5":{"val":"rgb(251, 132, 111)","hsl_parent_dependency":{"h":9,"l":0.71,"s":0.95}}},"gradients":[]},"original":{"colors":{"8f594":{"val":"rgb(19, 114, 211)","hsl":{"h":210,"s":0.83,"l":0.45}},"7e3b5":{"val":"rgb(111, 181, 252)","hsl_parent_dependency":{"h":210,"s":0.95,"l":0.71}}},"gradients":[]}}]}__CONFIG_colors_palette__
Hypno-Check machen
    15% sind SEHR GUT hypnotisierbar74% sind GUT hypnotisierbar11% sind SCHWIERIG bis SEHR SCHWIERIG hypnotisierbar
blank